Weitere Informationen (Probeunterricht, Fahrtmöglichkeiten, Nachmittagsbetreuung)

Organisation des Probeunterrichts an der Realschule

  • Im Fach Deutsch sind folgende Aufgabenformate für den schriftlichen Teil des Probeunterrichts vorgesehen:
    - Fragen zum Textverständnis
    - Schreibauftrag (erzählender Text)
    - Rechtschreibung (Aufgabenformate aus der Grundschule)
    - Sprachkompetenz (Fragen zur Grammatik, Aufgaben zur funktionalen Grammatik)
  • Im Fach Mathematik sind für den schriftlichen Teil des Probeunterrichts folgende Teilbereiche vorgesehen:
    - Formales Rechnen
    - Lösen von Sachaufgaben
    - Geometrie


Probeunterricht am Gymnasium nicht bestanden:

  • Schüler der 4. Jgst. der Grundschule mit 2,66 im Übertrittszeugnis, die sich ohne Erfolg dem Probeunterricht an einem Gymnasium unterzogen haben, können in die Realschule aufgenommen werden.
  • Schüler der 4. Jgst der Grundschule mit 3,00 oder schlechter im Übertrittszeugnis, die sich ohne Erfolg dem Probeunterricht an einem Gymnasium unterzogen haben, können, wenn sie an die Realschule übertreten wollen, am dortigen Probeunterricht zum allgemeinen Nachtermin ("möglichst in den letzten Tagen der Sommerferien") teilnehmen.


Fahrtmöglichkeiten an die Staatliche Realschule Dettelbach

Der gesamte Schülerverkehr zur Realschule Dettelbach ist durch öffentliche Linien sichergestellt. Die Fahrpläne hängen in den Gemeinden an den öffentlichen Haltestellen aus. Grundsätzlich werden die Fahrtkosten zur nächstgelegenen Realschule übernommen (Auskunft erteilt das Landratsamt Kitzingen). Die Kostenfreiheit des Schulwegs ist für folgende Orte gewährleistet:
Abtswind, Albertshofen, Atzhausen, Dettelbach und alle Stadtteile, Castell, Düllstadt, Feuerbach, Geesdorf, Gerlachshausen, Greuth, Hörblach, Kleinlangheim, Laub, Mainstockheim, Münsterschwarzach, Nordheim, Prichsenstadt, Reupelsdorf, Rüdenhausen, Schwarzenau, Sommerach, Stadelschwarzach, Stadtschwarzach, Trautberg, Untersambach, Wiesentheid, Wüstenfelden, Wiesenbronn.
Aus dem Landkreis Würzburg: Bergtheim, Dipbach, Oberpleichfeld, Prosselsheim, Püssensheim, Eisenheim, Seligenstadt.

Auch für die Teilnahme am Nachmittagsunterricht ist die kostenlose Beförderung der Schüler gewährleistet. Erfreulicherweise hat der Schulaufwandsträger an vier Nachmittagen zusätzliche Buslinien eingerichtet, sodass die Schüler auch gegen 15:00 Uhr nach Hause fahren können (weiterhin wie bisher auch gegen 16:30).


Offene Ganztagsschule/Nachmittagsbetreuung

Seit dem Schuljahr 2007/08 bieten wir in Zusammenarbeit mit "Erleben, Arbeiten und Lernen e.V." die OGS an. Nach einem gemeinsamen Mittagessen werden die Schüler von Fachkräften bei den Hausaufgaben betreut und erhalten Hilfe. Anschließend stehen Freizeitaktivitäten auf dem Programm: Basteln, Lernspiele, Lesen und Sport.